Sport: mehr Motivation, mehr Muskeln, mehr Leistung

Haben Sie sich für dieses Jahr vorgenommen, mehr Sport zu treiben? Dann haben wir einige Tipps, wie es mit dem wichtigsten Baustein des sportlichen Erfolgs – der Motivation – klappt. Oder treiben Sie bereits regelmässig Sport und wollen mehr Muskeln aufbauen und Ihre Leistung verbessern? Dabei können Sie Ihren Körper mit natürlichen Mitteln unterstützen.

Die Motivation ist der Baustein beim Sport, ohne den alles zusammenfällt. Regelmässiges Training ist unerlässlich für den Erfolg. Falls Sie bereits regelmässig trainieren, können Sie Ihren Körper mit natürlicher Nahrungsergänzung dabei unterstützen, mehr Muskeln aufzubauen und mehr Leistung zu erzielen.

Tipps und Tricks für mehr Motivation

Wenn Sie eine längere Sport-Pause hinter sich haben oder noch nie Sport getrieben haben, überlegen Sie sich als erstes, warum Sie Sport treiben möchten. Wollen Sie fünf Kilo abnehmen? Beim nächsten Strandurlaub mit Muskeln glänzen? Bei einem Triathlon mitmachen? Stress abbauen?

Recherchieren Sie im Internet und finden Sie eine Sportart, die zu Ihnen passt. Erstellen Sie sich einen Plan – und zwar einen realistischen. Er sollte mindestens folgende Fragen beantworten: Welche Sportart treibe ich? Wie oft treibe ich Sport? Wann treibe ich Sport? Wie lange treibe ich Sport? Wo treibe ich Sport?

Unterteilen Sie Ihr Ziel in überschaubare Etappen. Wenn Sie sich viele kleine Ziele setzten, haben Sie jedes Mal ein Erfolgserlebnis, wenn Sie eines davon erreichen.

Verringern Sie den Widerstand. Haben Sie sich vorgenommen, morgen früh joggen zu gehen? Dann legen Sie Ihre Sportkleidung und Laufschuhe am besten schon heute bereit – und zwar so, dass Sie sie nicht übersehen können. 

Sie erhöhen die Hürde des Absagens erheblich, wenn Sie gemeinsam mit Freunden zum Sport gehen. Falls Sie eher der Einzelkämpfer sind, können Sie Freunde und Bekannte in Ihre sportlichen Zielen einweihen, auch das macht einen Rückzieher schwieriger.

Belohnen Sie sich, wenn Sie eine Etappe erreicht haben. Nehmen Sie ein Bad, gönnen Sie sich einen Abend vor dem Fernseher oder eine Shoppingtour. Die Belohnung sollte allerdings dem persönlichen Ziel nicht wiedersprechen: Wenn Sie also abnehmen wollen, sollte die Belohnung nicht süss und fettig sein.


Sergio D'Agostino

Autor



Einen Kommentar hinterlassen

Die Kommentare werden geprüft bevor sie angezeigt werden.