Acai Beere

Vital bleiben mit Acai                                  Bestellen im Shop

Acai BeerenDie Acai Beere gehört zu den wichtigsten Nahrungsmitteln der Bevölkerung im Amazonasgebiet. Es wird oft von Sportlern als Energie- und Powergetränk eigenommen. In Europa ist Acai ala Energiespender sehr populär.

 

Acai-Beeren

Die Acai-Beeren sind die Früchte der Euterpe oleracea – in Deutschland auch Kohlpalme genannt – welches eine südamerikanische Palmenart ist. Überwiegend in Brasilien werden die Früchte und die Palmenherzen als Nahrungsmittel genutzt. Dort wird die Palme açaizeiro und die Frucht Acai genannt.
1 bis 2 cm messen die Acai-Beeren und sind dunkelbraun.  Wie die Heidelbeere haben die Acai-Beeren im frischen und unberührten Zustand einen gräulich matten Schleier auf der Oberfläche. Allerdings besitzen die Acai-Beeren einen Kern und können somit deutlich von der Heidelbeere unterschieden werden. Der Kern macht etwa 90% der Beere aus und ist nicht essbar. Umso mehr Nährstoffe sollen dafür in der Schale und im Fruchtfleisch der Acai-Beeren stecken.
Frische Acai-Beeren wird man im Supermarkt um die Ecke nicht finden und sind außerhalb von Südamerika kaum erhältlich. In Südamerika ist die Beere ein alltägliches Nahrungsmittel und in manchen Gebieten sogar ein Grundnahrungsmittel, welches ungefähr 40% der täglichen Ernährung ausmacht.
Die Herzen der Kohlpalme werden als Gemüse ebenfalls verzehrt. Durch ihre Vielzahl an Stämmen stirbt die Pflanze nach der Ernte der Palmherzen nicht ab. Bis zu 1000 Acai-Beeren wachsen an den Dolden der Palme. Der Geschmack – für Europäer eher ungewöhnlich – wird als fettig und erdig, teilweise als nussig bezeichnet.


Oprah und die Acai-Beeren

Bekannt wurden die Acai-Beeren durch die US-amerikanische Talkmasterin Oprah Winfrey. Thema der Sendung war Superfood, wobei es sich um besonders gesundes und wertvolles Essen handelt. Unter anderem wurden auch die Acai-Beeren vorgestellt und erhielten dadurch den Beinamen „Superbeere“. Mittlerweile hat sich darum eine ganze Industrie entwickelt, die die Superbeere vermarktet. Es gibt Acai Kapseln, Acai Pulver und sogar Cemes werden aus der Beere hergestellt und verkauft. Ander Hollywood-Schauspieler interessierten sich ebenfalls für die Acai-Beeren und so begann ein wahrer Hype um die südamerikanischen Früchte. Die Acai-Beeren sollen einen ungewöhnlich hohen Anteil an Antioxidantien besitzen. Außerhalb Südamerikas ist die Verfügbarkeit von Acai-Beeren sehr eingeschränkt. Dadurch sind die Preise in der Regel sehr hoch oder der Acai-Anteil im Produkt ist sehr gering oder gar nicht vorhanden.


Acai-Beeren kaufen

Acai-Beeren kann man in der Regel nicht im ursprünglichen Zustand erwerben. Stattdessen werden Acai Kapseln, Acai Pulver o.ä. angeboten. Durch ihre leichte Verderblichkeit und den langen Weg zum Endverbraucher ist es fast unmöglich, Acai-Produkte als frisch zu deklarieren. Ca. 24-36 Stunden ist die Beere nach dem Pflücken haltbar. Deshalb wird die Frucht normalerweise direkt nach der Ernte verarbeitet.
Neben dem bereits erwähnten Acai Pulver und dem Acai Kapseln wird die Beere auch in Tabletten, Säften, Mark und auch als gefriergetrocknetes Acai angeboten. Beim gefriergetrocknetem Verfahren werden sozusagen alle Inhaltstoffe erhalten. Ebenfalls in Shampoos, Cremes, Tees und auch Energiedrinks werden die Acai-Beeren verarbeitet. Allerdings ist hier in der Regel der Acai-Anteil recht niedrig und wird in Kombination mit anderen Inhalts- und Zusatzstoffen angeboten. Wer tatsächlich von der positiven Wirkung profitieren möchte, sollte es als Nahrungsmittel kaufen, statt als Shampoo, Creme o.ä..
Beim Kauf sollten einige Qualitätskriterien beachtet werden und nicht nur auf den Geldbeutel. Die Konzentration von Acai-Beeren in einem Produkt sollte möglichst über 90% sein. Wenn sie Acai-Beeren in Rohkostqualität kaufen möchten, erkundigen Sie sich beim Verkäufer oder mit Hilfe der Produktinformation nach dem Erntedatum, da die Acai-Beeren leicht verderblich sind. Durch die wachsende Nachfrage steigt auch der Umfang des Anbau´s und der Kultivierung. Um Pestizide, Herbizide, Gentechnik, Bestrahlung und Kunstdünger zu vermeiden, sollte immer auf anerkannte Gütesiegel (z.B. das Bio-Siegel) bei Produkten mit den Acai-Beeren geachtet werden. Auch wenn der Preis allein nicht entscheidend ist, sollte grundsätzlich die Vorsicht steigen, wenn der Preis sinkt.


Acai Pulver

Die Acai Kapseln konzentrieren sich lediglich auf die Funktionalität. Sie weisen weder optisch noch geschmacklich Gemeinsamkeiten mit den Acai-Beeren auf. Das Acai Pulver hingegen soll Funktionalität mit Geschmack vereinen. Das Acai Pulver, sowie die Acai Kapseln, enthalten den Extrakt der Acai-Beeren. Teilweise wird das Acai Pulver durch Zerkleinerung von gefriergetrockneten Früchten hergestellt und behält dadurch die kompletten Bestandteile der Beere. Geschmacklich soll das Acai Pulver sehr der frischen Frucht ähneln.
Es wurde nachgewiesen, dass bei der Produktion des Extraktes Inhaltsstoffe verloren gehen. Allerdings können die verbliebenen Wirkstoffe der Acai-Beeren stärker konzentriert werden. Theoretisch benötigt man demzufolge kleinere Mengen. Allerdings stellen sich viele Konsumenten bei dem Acai Pulver die Dosierungsfrage. Ausserdem verliert es die rein klinische Ausstrahlung, wie es die Acai Kapseln haben. Als Nahrungsergänzungsmittel im wahrsten Sinne des Wortes ist das Acai Pulver natürlich ideal. Unter anderem kann es einfach über das Müsli gestreut oder in den Joghurt eingerührt werden.

 

Acai Kapseln

Mittlerweile sind die Acai Kapseln sehr verbreitet. Eine Kapsel enthält  2100 oder 5400 mg Acai-Beeren-Extrakt. Von den Herstellern wird eine Tagesmenge von 5000-6000 mg empfohlen, welche nicht überschritten werden sollte. Von den geschmacksneutralen Acai Kapseln kann man etwa zwei Stück pro Tag einnehmen.
Der Vorteil der Acai Kapseln besteht in erster Linie aus der unkomplizierten Dosierungsmöglichkeit.  Die frischen Acai-Beeren müsste man kiloweise zu sich nehmen, um auf die Dosierung einer einzigen Kapsel zu kommen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist so gesehen bei den Acai Kapseln sehr gut.


Quellen:
www.jolie.de/artikel/acai-beere-2271859.html
www.gofeminin.de