Acerola Beere

Die natürliche Frucht Acerola

Die für die Acerola Kapseln benötigte Acerolafrucht wächst an immergrünen niederliegenden Sträuchern und  Bäumen, welche in der Regel 1-3 m hoch werden. Die tropische Steinfrucht gehört zur Familie der Malpighiengewächse, dessen bekannteste Vertreter Lianen sind. In Form, Größe und Farbe ähnelt die Frucht sehr der klassischen Kirsche und wird deshalb oft auch Acerola-Kirsche genannt. Sie gedeiht sehr schnell und ist in 25 Tagen reif. Daher kann man sie bis zu vier Mal pro Jahr ernten. Das saftige Fruchtfleisch besteht zu 80 Prozent aus Flüssigkeit.
Die Acerola-Pflanze wächst hauptsächlich in Texas, Mexiko, Panama, Brasilien und Guatemala. Auch auf Jamaika gibt es Vorkommen. Nur sehr selten wird die Acerola-Pflanze ausserhalb des natürlichen Verbreitungsgebietes kultiviert.

 

Acerola und Vitamin C

Unter allen Früchten der Welt hat die Acerolafrucht mit den höchsten Vitamin C Gehalt. Im Gegensatz zum künstlich hergestellten Vitamin C besitzt Acerola eine besonders hohe Bioverfügbarkeit. Vitamin C aus Acerola kann besser vom menschlichen Körper aufgenommen und verwertet werden.
Im Durchschnitt enthalten 100 g reifer Acerola-Früchte 1‘700 bis 2‘100 mg natürliches Vitamin C. Die Orange dagegen weist lediglich 50 mg Vitamin C pro 100 g auf. Im Vergleich zur Zitrone liefert Acerola etwa die 30fache Menge an Vitamin C.
Acerola-Kirschen werden bei uns sonst hauptsächlich als Saft oder feines Fruchtpulver angeboten, da die Frucht selbst sehr empfindlich ist. So bleiben die Nährstoffe grösstenteils erhalten.

 

Herkunft und Herstellung

Der Ursprung, der in Zentralamerika beheimateten Pflanze, wird auf der mexikanischen Halbinsel Yukatán vermutet. Die ersten Erfahrungen mit den Kräften der Acerola-Pflanze machten die Ureinwohner des Amazonas-Gebietes. Sie nannten sie den „Baum der Gesundheit“. Leider verdirbt die Frucht bereits nach drei bis vier Tagen, sodass sie schnell verzehrt werden muss. Lediglich in ihren Herkunftsländern wird sie als normales Obst verzehrt. Neben der geringen Haltbarkeit ist auch das Fruchtfleisch sehr empfindlich, weshalb sie in Europa hauptsächlich in Form von Acerola Pulver angeboten wird.
Der gepresste Saft wird in einem schonenden Verfahren gefriergetrocknet und zu einem Konzentrat verarbeitet. Es weist fast alle Vorteile der frischen Frucht auf und benötigt keine weiteren Zusätze für die Erhaltung des Produkts. Dieses Konzentrat wird dann weiterverarbeitet und bei uns als Acerola Pulver oder Acerola Kapseln verkauft.

Wir bieten Ihnen Acerola in 2 Formen an: Acerola Pulver und Acerola-Kapseln

Acerola Pulver

Das Acerola Pulver ist sehr vielfältig als schmackhafter Zusatz einsetzbar. Für Smoothies ist die lila Kirsche besonders gut geeignet. Auch kann man das Acelora Pulver in einen Saft oder eine Fruchtschorle rühren. Einem selbstgemachten Müsliriegel oder dem Frühstücksmüsli verleiht die säuerliche Frucht das gewisse Extra und kommt auch in exotischen Gerichten gut zur Geltung.

Das Acerola Pulver nimmt aufgrund seines Fruchtzuckergehalts die Feuchtigkeit aus der Luft auf. Dadurch kommt es zur Verfärbung und Verhärtung des Pulvers. Deshalb ist das Acerola Pulver oft in Glasflaschen zu erhalten und muss ansonsten möglichst trocken und luftdicht verschlossen aufbewahrt werden.

 

Acerola Kapseln

Der Vorteil der Acerola Kapseln liegt in der Dosierungsmöglichkeit und in der problemlosen Lagerung, da diese gut verpackt und geschützt sind. 1 Acelora Kapseln liefert 100 mg reines Vitamin C. Die empfohlene tägliche Tageszufuhr ist 240 – 300 mg. Die empfohlene Verzehrsmenge von 3 Kapseln pro Tag sollte nicht überschritten werden.

Vitamin C trägt zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion der Blutgefässe, der Knochen, der Knorpel, des Zahnfleisches, der Zähne und der Haut bei. Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise sind wichtig.